Ausstellungsarchiv

Eyes-on: SEX APPEAL OF THE INORGANIC

11.11.–10.12.2016

Für den italienischen Philosophen Mario Perniola markiert der Begriff „Sex-Appeal des Anorganischen“ den Übergang von einer organischen, körperlichen Sexualität zu einer anorganischen, künstlichen, die für ihn dem aktuellen Zeitgeist entspricht. In der Ausstellung wird dieser Bruch durch die Gegenüberstellung von Fotos der Wiener Aktionisten mit zeitgenössischen aktionistischen Positionen skizziert.

John Miller & Richard Hoeck adaptierten den von Perniola geprägten Terminus für ihre 2015 entstandene Fotoserie von zertrümmerten Schaufensterpuppen, die sie zuvor über eine Felswand gestoßen hatten. Die Aktion wurde auf Video festgehalten. Antagonistische Begriffspaare wie Gewalt/Zivilisation, Konsum/Idee, Montage/Demontage, Körper/Fetisch, Natur/Artefakt, sind Metaphern, die der gewaltigen Bildsprache der Akteure zugrunde liegen.

Circa fünfzig Jahre vorher hatten die Wiener Aktionisten den Körper zum künstlerischen Material erklärt, das sie sehr unterschiedlich in ihre Aktionen integrierten: Günter Brus unterzog seinen Körper bis an die Grenzen „Zerreißproben“, bei Otto Muehl stand der organische, orgiastische Aspekt im Vordergrund, bei Rudolf Schwarzkogler und Hermann Nitsch das Ritual.

Christian Eisenberger realisiert seine Aktionen in Form von Land- und Street Art Projekten. Wie Brus geht Eisenberger bis ans Limit. Er unterwirft seinen Körper den Elementen der Natur, setzt ihn Eis und Feuer aus, begräbt ihn zwischen Holzscheiten, verpackt ihn bis ans Ersticken.

„Lebende Bilder“ spielen in den narrativen Bildinszenierungen von Rita Nowak eine zentrale Rolle. Sie bevorzugt ein Minimum an Bildpersonal, oft ist es nur eine einzelne Figur, die vor einer Landschafts- oder Architekturbühne in Pose gesetzt wird. Körper und Ambiente werden als Symbiose in den malerischen Gesamtorganismus integriert.

Für den italienischen Philosophen Mario Perniola markiert der Begriff „Sex-Appeal des Anorganischen“ den Übergang von einer organischen, körperlichen Sexualität zu einer anorganischen, künstlichen, die für ihn dem aktuellen Zeitgeist entspricht. In der Ausstellung wird dieser Bruch durch die Gegenüberstellung von Fotos der Wiener Aktionisten mit zeitgenössischen aktionistischen Positionen skizziert.

Zurück

Ausstellungsarchiv

FRANZ WEST & FRIENDS - ZUM 75. GEBURTSTAG

16. Februar - 7. Mai 2022

WANG YUN | DER N-DIMENSIONALE RAUM

15. Dezember 2021 - 29. Jänner 2022

PAUL RENNER | HORNSTRUMPOT

6. Juli – 25. September 2021

OTTO MUEHL | DIE SÜNDEN DER VÄTER

4. November 2020 – 27. Februar 2021

Watch Out!

19. September – 31. Oktober 2020

Kunst in Österreich nach 1945

5. Juni – 12. September 2020

OTTO MUEHL | WORKS ON PAPER

9. Jänner – 15. Februar 2020 > verlängert bis 29. Februar 2020

test_unlimited, west / bretterbauer

6.–21. Dezember 2019

HOFSTETTER KURT | EIN HOCH dem Planet der Pendler

19. November – 1. Dezember 2019

JOHANN HAUSER

19. November – 21. Dezember 2019

MUEHL, NITSCH, POLANSZKY, SCHWARZKOGLER, WEST

5. September – 26. Oktober 2019

CHRISTIAN EISENBERGER, CHRISTIAN ROSA, MARTIN SCHNUR

5. September – 26. Oktober 2019

VIENNACONTEMPORARY

26. – 29. September 2019

SOMMERAUSSTELLUNG

29. Juni – 31. August 2019

OTTO MUEHL | WORKS 1955–2013

4. Mai – 15. Juni 2019 > verlängert bis 29. Juni!

DON’T POSTPONE JOY, COLLECTING CAN BE FUN!

15. März – 27. April 2019

WIR TRETEN ZURÜCK

18. Jänner – 21. Februar 2019

ALS SCHWULE NOCH HEILBAR WAREN

11. Jänner 2019, 19 Uhr

JOSEPH BEUYS – Wirtschaftswerte

18. Jänner – 16. Februar 2019 > verlängert bis 9. März 2019!

MIROSLAV TICHÝ

9. November 2018 – 8. Jänner 2019

Die Supersymmetrische Musik von Hofstetter Kurt

19. Oktober – 3. November 2018

Kunst und Revolution

29. August bis 13. Oktober 2018

RUDOLF POLANSZKY – retrospektiv

25.05.–04.08.2018

SATURNALIEN 2017

19.12.2017 – 27.01.2018

KKK Nr. 10: SCHÖNHEIT

02.06.–09.09.2017

AUSTRIAN MASTERS

21.03.–20.05.2017

KKK Nr. 9: SATURNALIA III

18.12.2016–21.01.2017

KKK Nr. 8: Ohne Titel

02.10.–29.10.2016

KKK Nr. 7: PARAPHRASE

20.05.–25.06.2016

Themenwechsel

11.02.–07.05.2016

KKK no. 6 Saturnalia II

18.12.2015 – 31.01.2016

KKK Nr. 5: NACKTHEIT. Die heilige Raserei.

Konzert: Mittwoch, 11. November 2015

Cruising — Rita Nowak & Michael Horsky

6. November – 5. Dezember 2015

KKK Nr. 3: SATURNALIA I

19.12.2014 – 14.02.2015

GUTAI GROUP 1951 BIS 1967

10.07.–20.09.2014